• HOG
  • News
  • Projekte
  • Studio
  • HoG Studio

    Ausbau denkmalgeschützter Dachboden Franziskanerklosters Graz
    Graz, Österreich
    2012

    
    

    Franziskanerkloster und Franziskanerkirche bilden gemeinsam einen Komplex, der im  „Weltkulturerbes Grazer Altstadt“ etwa der Fläche des Hauptplatzes entspricht. Zur langfristigen Sicherung der wirtschaftlichen Basis wurden im Zuge einer Gesamtsanierung auch die Funktionsbereiche neu geordnet um neue oder für den internen Klosterbetrieb nicht benötigte Flächen als Mietflächen anzubieten.

    Das Dachgeschoss des Süd-Traktes bot eine Flächenreserve von ca. 450 m², die durch den Einbau eines neuen Lifts und entsprechende Belichtung für eine Büronutzung erschlossen werden sollte.  Strenge Auflagen des Grazer Altstadtschutzes in Bezug auf Belichtungsöffnungen in der Dachlandschaft und  der  unter Denkmalschutz stehende Dachstuhl bestimmen dabei den Rahmen des Möglichen.

    Das großzügige Raumangebot  des langgestreckten, durch Gaupen und Gespärre rhythmisierten  Dachraumes ist auch nach erfolgtem  Ausbau spürbar. Ein die gesamte Länge durchlaufender Einbau von exakt  einem Meter Tiefe zoniert Innen und Außen, Büro- und Verkehrsfläche, Arbeits- und Rekreationsbereiche. Alle notwendigen fixen Einbauten wie die Aufgänge zu den Galerien, die noch bestehenden Kamine, Abluftleitungen,Teeküchen, Server und Stauräume sind in diesem Möbel untergebracht. Die durch das spezielle Energiesystem des Klosters gespeiste Wandheizung wird im Sommer auf Kühlung umgeschaltet.

    HoG Architektur ZT GmbH
    Stainzergasse 2, A 8010 Graz

  • Impressum