• HOG
  • News
  • Projekte
  • Studio
  • Salzburg Business Center offener, einstufiger Realisierungswettbewerb Salzburg, Österreich 2017

    Ein elegantes, gläsern schimmerndes Bauwerk signalisiert als Landmark den Eintrittspunkt in die Stadt und wandelt den Vorortcharakter des Ortes zum wertvollen Business-Standort.Die Salzburg AG als bedeutender städtischer Dienstleister positioniert sich signifikant an dem der Stadt zugewendeten Kopf. Das Business Center signalisiert mit dem Hochpunkt der Silhouette im Nahbereich des Verkehrsknotens Betriebsamkeit und Urbanität.Das sperrige Großvolumen der Remisen-Halle rückt gänzlich aus dem öffentlichen Blickfeld und wird zum landschaftlichen Element umgeformt.

    Dier vorgestellte Glasfassade mit spezifisch zugeschnittener Kontur ist bestimmend für die charakteristische Gesamterscheinung. Als funktionelles Schild wirkt sie primär gegen Schallimmission, reduziert aber auch den Aufwand für die dahinterliegende Fassade, für Sonnenschutz und Service.

    Die Kontur des Gebäudes begünstigt die Anordnung von getrennten Nutzungsbereichen für die Salzburg AG und das Business Center. Jeweils eigene Foyers betonen die funktionelle  Eigenständigkeit und erleichtern die Orientierung. Die Trakt-Tiefen und angebotenen  Geschossflächen in Verbindung mit dem gewählten konstruktiven System begünstigen sehr flexible Bürokonzeptionen. Vor allem für zu  vermietende Flächen ist dies eine wesentliche Voraussetzung.

    Der zentrale Knoten zwischen den beiden Gebäudeschenkeln hat den stärksten öffentlichen Bezug und bietet sich für gemeinschaftlich nutzbare Funktionen wie Seminarräume oder Kommunikationsbereiche, aber auch für besondere  Büros an.

    Mitarbeiter: Ena Kukić Julian Gil Tom Biela Tragwerksplanung: Engelsmann Peters Modellbau: Patrick Klammer Landschaftsplanung: Andreas Boden  
    © HoG architektur

  • Impressum