• HOG
  • News
  • Projekte
  • Studio
  • Minoritensaal + Kreuzgang

    Geladener, einstufiger Wettbewerb
    Graz, Österreich
    2017

    Minoritensaal
    Der Komplex der Minoriten wurde von den bedeutendsten in Graz tätigen italienischen Baukünstlern geplant und ausgeführt und hat seinen frühbarocken Charakter im Erscheinungsbild aber auch substanziell bis heute bewahrt. Besonders die öffentlich zugänglichen Bereiche des Klosters und der Komplex des Minoriten-Saals sind wertvolle, historisch authentische Zeitzeugen. Unser Vorschlag ist darauf ausgerichtet, die Geschlossenheit des Ensembles zu bewahren, die erforderlichen Eingriffe mit der baulichen Grundstruktur in Einklang zu bringen und durch sorgfältig abgestimmtes Neues zu betonen.

    Kreuzgang
    Die reduzierte und einfache Gestaltung des Innenhofes verleiht dem Kreuzgang bereits heute seine Ausstrahlung als Ort der Stille. Durch die Freilegung der Säulen bietet sich die Chance, ihn in seinen ursprünglichen Proportionen und mit angemessener Materialität wieder herzustellen.

    Mitarbeiter:
    Ena Kukic

    Landschaftsarchitektur: Andreas Boden

    HoG Architektur ZT GmbH
    Stainzergasse 2, A 8010 Graz

  • Impressum